Logo Berliner Morgenpost
Ai Weiwei
Birgit Warnhold
Vier Jahre lang hatte der chinesische Künstler Ai Weiwei Reiseverbot. Jetzt hat er seinen Pass zurückbekommen – und ist auf dem Sprung nach Berlin. Mit der Stadt verbindet ihn vieles.
Fünf Jahre hatte es gedauert, bis der Weltkriegsbunker in der Reinhardtstraße umgebaut war – seitdem zeigt Kunstmäzen Christian Boros dort seine Sammlung.
Auch 2015 kommt Daniel Barenboim mit seinem West-Eastern Divan Orchestra wieder nach Berlin. Bei dem Konzert in der Waldbühne Mitte August wird Beethoven und Tschaikowski aufgeführt.
Im Norden mag man es lieber salzig, im Süden herbmild süß. Mehr als 400 Lakritz-Sorten bietet das Kadó-Lakritzfachgeschäft im Kreuzberger Graefekiez.
In den kommenden vier Jahren wird Berlin um eine viertel Million Einwohner wachsen. Berlin braucht mehr Wohnungen, Schulen und Platz für Verkehr. Noch fehlt eine Strategie.

Berlin1 interaktiv

Klicken Sie sich durch Berlin. Hier geht es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Cafés, Läden u.v.m.





Es gibt drei gute Gründe, um ins Café und Restaurant Anna Blume zu gehen: das Frühstück, die vielen selbst gebackenen Torten und Kuchen und die Lage unweit des Kollwitzplatzes.
S-Bahn-Fahrgäste in und um Berlin müssen sich auf Schwierigkeiten einstellen. Die Deutsche Bahn hat vier große Sommer-Baustellen angekündigt. Mehrwöchige Sperrungen sind die Folge.