Logo Berliner Morgenpost
Ai Weiwei
Birgit Warnhold
Vier Jahre lang hatte der chinesische Künstler Ai Weiwei Reiseverbot. Vor einigen Tagen hat er seinen Pass zurückbekommen – jetzt ist er auf dem Weg nach Berlin. Mit der Stadt verbindet ihn vieles.
Die Ausstellung Frauensache stellt die historische Bedeutung der Frauen der Hohenzollern-Dynastie in den Mittelpunkt. Dazu werden ab August 2015 einmalige Exponate gezeigt.
Fast Halbzeit bei den European Maccabi Games auf dem Olympiagelände. Das große jüdische Sportfest hat noch viele, auch ungewöhnliche Wettkämpfe bis zum Finale zu bieten.
Er trägt eine Auster im Wappen und heißt auch so: der kleine, aber feine Auster-Club in Kreuzberg. Tief unter der Markthalle wird hier live Musik gemacht.
In den kommenden vier Jahren wird Berlin um eine viertel Million Einwohner wachsen. Berlin braucht mehr Wohnungen, Schulen und Platz für Verkehr. Noch fehlt eine Strategie.

Berlin1 interaktiv

Klicken Sie sich durch Berlin. Hier geht es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Cafés, Läden u.v.m.





Das Alois S. klingt bayerisch - ist aber spanisch. Die Tapas-Bar befindet sich nah beim Helmholtzplatz und ist mit dem angeschlossenen großen Spielplatz besonders familienfreundlich.
S-Bahn-Fahrgäste in und um Berlin müssen sich auf Schwierigkeiten einstellen. Die Deutsche Bahn hat vier große Sommer-Baustellen angekündigt. Mehrwöchige Sperrungen sind die Folge.